24
No
勤労感謝の日
24.11.2017 13:45

gestern, 23-11-2017 war 勤労感謝の日, frei uebersetzt wuerde ich sagen, tag der arbeit und erntedankfest. richtig heisst es: kinrō kansha no hi - tag des dankes fuer die arbeit. oder wie es ein japanischer kumpel sagen wuerde: 'da dankst du dafuer, dass du schufften gehen musst und auch noch steuern dafuer zahlst.'. ja, so kann man es natuerlich auch uebersetzen :-). oder so: an diesem tag soll in japan der arbeit der anderen, ihrer rechte und der früchte ihrer arbeit gedacht werden.

wie dem auch sei, am mittwoch, 22-11-2017, bin ich mit der bahn ein paar stationen zur harajuku station gefahren, eine station vor shibuya station, in dessen stadtbeziek der shinto meiji shrine liegt. du kommst dann raus und gehst nach rechts, kann man gar nicht verfehlen, ist ja auch nur ein kurzer weg. auf der bruecke vor dem shrine tummeln sich allerlei strassenkuenstler. lohnt sich oftmals zuzusehen und dann auch etwas zu spenden.

dann kommst du an das grosse tor ... aber eigentlich hat es wanderweib - der japan blog hier recht gut beschrieben. manchmal, wenn ich selbst keinen plan habe oder auch keine lust zu irgendwas, dann schau ich auf die seite von wanderweib und hab dann ploetzlich einen plan. klappt fast immer. daher will ich nichts doppelt bringen oder dich mehr langweilen als sonst auch. nur so viel: der naechste tag war erntedankfest (Niinamesai: Harvest Ceremony (November 23, 10 am)
In gratitude for a bountiful harvest, vegetables and fruit are piled up in the shape of boats in front of the main shrine building, and a Shinto ceremony is held.During the ceremony, the sacred dance Yoyogi-no-Mai is performed.).

schon heute war alles gescmueckt. eine grosse chrysanthemen ausstellung.

und neben den pflanzen gab es noch viele kleine dinge zu bestaunen:

darueber dann mehr im bilderlink. wirklich schoene kleine arbeiten, die dort ausgestellt werden.

und natuerlich wurden auch schon die gaben fuer erntedank platziert:

sehr schoen angerichtet, in grosser anzahl. da versteht man auch den beriff des erntedankfestes. es ist eben nicht nur das ueblich thanksgiving, welches nur noch zum truthahnessen und football verkommen ist. (genug der kritik fuer heute)

schoen war auch anzusehen, wie ein hochzeitspaar samt familie in vollem ornat zum fotoshooting kam.  wann hast du zuletzt jemand im frack gesehen? also mal vom tv angesehen. und erstaunlich ist auch, dass obwohl mitten in tokio, rings herum auch schon wieder gebaut wurde, es diese oase der ruhe gibt. und auch noch von recht ansprechender groesse. und so verbrachte ich dort noch einige zeit und fuhr dann heim zum kaffee trinken, abendessen und ein zwei bier.

gestern also der tag der arbeit. da wollte ich nicht zum shrine, denn wenn so schon alle leute unterwegs sind, dann auch noch erntedankfest im shrine gefeiert wird, dann kannste wissen, dass du kein fuss vor den anderen setzen kannst. ist dann wie zur rush hour in der s-/u-bahn. da will man auch nicht freiwillig dabei sein. und so bin ich nach ikebukuro um mich noch mal bei bic camera nach einer externen festplatte umzusehen. so ein quatsch eigentlich. denn a) bin ich geizig und b) habe ich eh keine ahnung wie ich es anschliessen und in gang setzen soll. aber anschauen kann man es sich ja mal :-). natuerlich nicht das passende gefunden, hahaha.

dann mal rumgelaufen und ein aehnliches geschaeft entdeckt. 6 nach oben, zwei nach unten etagen, + eine restaurantetage und eine etage fuer ein keines fussballplaetzchen.

8. etage im labi geschaeft. der fussballplatz ist taeglich von 11-23 uhr geoeffnet.

schoen ist, dass es dort auch eine art liga bzw immer mal wieder turniere gibt. siehe auch den plan fuer november. besonders gefallen hat mir der 14. & 30. november. kirin cup & beer cup. kirin ist auch ein biermarke :-D. (mal nebenbei. es gibt viele sportanlagen auf den daechern von tokio. ich habe selbst schon tennisplaetze und fussballplaetze, aber auch golf- & baseballuebungsplaetze gesehen)

und im labi laden? im erdgeschoss muessen an die 300 leute gearbeitet haben. entweder vom laden selbst oder von einem telefonanbieter oder eben von einem mobilfunkvertragsmenschen. und alle, ausnahmslos, preisten die ganzen 7er, 8er & Xer smartphones an. die einen lockten erst mit dem telefon, die anderen mit einem vertrag und wie guenstig doch alles sei ... naja, du kannst dir ja vorstellen was ich meine. und dieser hype auf das obstprodukt, schlimmer als bei uns. und bei uns ist es schon ein beknackter hype. hier eben alles noch etwas krasser. viel krasser. nix wie raus.

ich bin dann nach sunshine city. auf dem weg dorthin wurde ich, und abertausende andere auch, von der werbung fuer black friday erschlagen. mir geht es schon, und zum glueck sah ich es nur per internet, in deutschland auf die nerven, zumal wir noch nicht mal thanksgiving feiern, so ist es hier echt krass. krank. irre. ja, ich fuehlte mich davon erschlagen. total ueberfordert. reagiere ich schon genervt, wenn mich in deutschland jemand anspricht, nur weil ich einen laden betrete und mich nur kurz umsehen will (und auch sonst so, wenn mich jemand anspricht :-D), brauchst du hier nicht mal in den laden gehen. du wirst schon auf der strasse genervt, angeschrien, beworben. nenn es wie du willst. es ist eine plage. und ich kann mir echt nicht vorstellen, dass es dem japaner gefaellt, dass er sich dann zum besuch eines geschaefts und zum kauf animieren laesst. so zurueckhaltend und beinahe schuechtern der japaner ist, es muss ihm doch scmerzen bereiten. also mir jedenfalls geht es so. (schon wieder ein kritikpunkt? was ist heute los?)

sunshine city angekommen, ist es dort einfach nur gross, aber auch angenehm. immer auch kleine restaurants, ruheplaetze. und da sah ich einen kleinen laden, gabs ne kleine pizza fuer 350 ¥ = 2,66 €. kann man nicht meckern. wollte ich eine kaufen, is aber nicht so einfach. denn man musste dazu noch ein getraenk bestellen, erst dann greift der preis von 350 ¥ein getraenk kostet aber 450 ¥= 3,41 €, was einen gesamtpreis von 800 ¥ = 6,07  € macht. aber ich wollte ja nur eine pizza. okay, dann eben nicht. da ass ich dann, und wer mich kennt weiss wie es mir dabei ging :-D, einen caesar salad, fuer 550 ¥ = 4,17 €. okay, der salat hat sogar lecker geschmeckt und satt geworden bin ich dabei auch. alles richtig gemacht und gesund leben :-).

in sunshiny city kannst du nicht nur einkaufen. du kannst auch allerei unterhaltung geniesen. aber wie ich schon schrieb, ich bin auch geizig. natuerlich macht es sicher spass mit den VR brillen etwas zu erleben, aber heute war mir nicht danach. und das aquarium reizte mich auch nicht, nicht fuer 2200 ¥ = 16,69 €, so reizvoll es auch in einem kaufhaus sein mag. dann lieber ein bild mit dem weihnachtsmann. dem konnte ich wenigstens auf sein bein huepfen.

irgendwann dann raus. es war schon dunkel. okay, so ab 16:30/17:00 uhr normal, dann heim, kaffee trinken gewesen. meine ruhe, entspannung, ausgeglichenheit wiedergefunden. dann noch etwas einkaufen, essen & trinken und dvd schauen. und damit hat es sich auch mit erntedankfest und so.

jens

und hier noch zum bilderlink fuer den meiji shrine.

 

vor den medien gefluechtet
der urlaub ist vorbei :-)

Kommentare