Gnadenlos Humorlos? Und der Pokal hat seine eigenen Gesetze.

Erstes Pflichtspiel, Pokal in Chemnitz. Und ganz fix hat sich eine Bereitschaft zur Auswärtsfahrt angekündigt, so daß wir mit 20 Leuten im Fanladenbus und Einem per Tour aus dem Süden unterwegs waren.
Das Karten ordern & kaufen war wieder einfach zu händeln. Selbst das Geldeintreiben war relativ leicht. Und so trafen wir uns am Samstag morgen neben dem Stadion.
Fix ein paar Leute begrüßt. So auch Heike, welche endlich wieder dabei sein konnte, natürlich Dr. No und ein paar Veteranen. Klar, auch andere bekannte Gesichter begrüßt.
Schnell war unser Bus 3 da so daß die Plätze eingenommen werden konnten. Meinen Stammplatz hatte ich auch wieder. Und dies in einem Doppeldecker.
 
Nach kurzem Abwarten ging die Fahrt los. Justus hat den Bus betreut und eine klare Ansage gemacht, gerade auch in Bezug auf den Alkoholkonsum vorm Spiel, da man ja nicht wußte was einem erwarten würde. Der Fahrer machte auch seine Begrüßung. Leider mit dem Zusatz, daß die Toilette gesperrt wäre, da sie wohl defekt sei. So seine Aussage.
Wie dem auch sei, die Tour ging los und ja, die ersten Biere wurden schon getrunken. Ich hielt mich zurück, da ich a) nix dabei hatte und b) vom Vortag noch erledigt war.
Justus machte seine Runde und checkte ab wer wo sitzt und ob auch alle gezahlt haben. Und so fuhren wir bis Allertal, Toilette & Kaffee, wenn auch nicht gleichzeitig.
 
Dann gings weiter. Azlan hatte sein morbides Quiz wieder mit am Start. Aber da ich es schon kannte, habe ich nicht mitgespielt. Dafür machte Michel das Bustippspiel mit der Ansage, egal wer gewinnt, das Geld bekommt eh der Fanladen. Passt.
Auch hatte ich diesmal wieder ein Busquiz mit am Start. 10 Fragen zur Tour nach KMS.
Komische Fragen waren dabei, so zB wann Chemnitz in KMS umbenannt wurde. Und wann wieder zurück. Oder auch welcher Spieler mal bei FCSP spielte und jetzt beim CFC. Gefragt wurde nach zwei Spielern, die beim FC KMS begonnen hatten und später in der BuLi Karriere machten. Alles so Zeugs eben. Und Frage 10 war natürlich die Frag nach dem Tipp zum Spiel.
Die Auswertung hat ergeben, daß die letzten drei Plätze grandios von drei Breitseitlern belegt wurden. 1 Punkt, 2 Punkte und der drittletzte hatte 3 Punkte. Richtig schlecht.
5 und 6 Punkte waren am häufigsten so daß am Ende nur jemand gewinnen konnte der/die das richtige Ergebnis getippt hatte. Nun ja, ich will nicht vorweg greifen, aber sowohl das Busquiz als auch das Tippspiel wurden von einer Person gewonnen. Nun ratet mal von wem.
 
Hin und wieder kurzes rasten. Ich habe mich dann doch zu einem Bier Pilsner Brauart einladen lassen. Aber diesmal gab es keine Kräuter. Ebenso hatte ich nichts zu essen dabei. Mein Kissen blieb auch daheim. Eben alles Dinge, die in der letzten Saison zu einem Ritual wurden. Aber seien wir ehrlich, daran hat es nicht gelegen. Es war schlicht meine Anwesenheit. In Villingen war ich nicht dabei, gewonnen. In Bremen war ichs, verloren. Und hätte ich auf diese Tour verzichet, .... ach komm, die hätten auch so verloren.
 
In KMS angekommen, vorm Stadion platziert und ein paar Leute getroffen die nicht mit dem Fanladenbus unterwegs waren, auch weil sie aus anderen Regionen kamen. Irgendwann dann doch rein. Kurze Kontrolle, nix wildes. Und dann in den Block.
 
So gnadenlos Humorlos habe ich selten eine Menge gesehen :-D. Ich meine, nur weil ich eine kleine HSV Fahne dabei hatte, da muß man doch nicht wie die Pawlowschen Hunde angesprungen kommen und mich anmachen. Ich meine, „wir sind doch alle hamburg“ >ich lach mich schlapp<. Noch immer. Wie dem auch sei, mein Humor ist wohl etwas speziell. Oder auch nicht :-P.
 
USP hatten viele rote Schwenkfahnen mit dabei. Andi diesmal nicht auf dem Zaun, und dies wohl für längere Zeit. Aber am alten „Neuen“ gabs nix auszusetzen. Schade halt nur, daß es nicht immer von Erfolg gekrönt ist, wenn sich jemand aufm Zaun abmüht ohne Ende und im Block nicht alles gegeben wird. Nicht wirklich neu, dennoch ärgerlich.
Weiter im Text.
Mannschaften laufen ein, ein rotes Fahnenmeer auf userer Seite. Bisserl viel Zigarettenqualm, aber ich mags ja. Transparent vorm Zaun konnte ich leider nicht sehen, aber sicher wird es davon Bilder geben. Das „Aux Armes“ kam gut, und ich stellte mich auf einen derbe geilen Support ein. Nun ja, und die Mannschaft sollte ihren Teil zum Gelingen beitragen.
Daß dies nicht wirklich gelang sah man schon nach 5 Minuten und auch am Ende wars nicht wirklich erfolgreich. Lustig hingegen anzuschauen war die Choreo der Sachsen, die den Bayern wohl den Pokal klauen wollten, in einer Nacht- und Nebelaktion.
 
Was aber gar nicht geht, und dies haben ja dann doch sehr viele über sich ergehen lassen, war zB die „deutsche jugend“ usw Banner. Von der „Begrüßung“ mit dem Hitlergruß mal ganz abgesehen. Ja, ich weiß „die sind sonst nie da...“ bla bla bla. Wer vor Ort war konnte sich sein Urteil selber bilden. Und ja, es scheint dort „normal“ zu sein, denn anders ist auch nicht der Überfall am Samstagabend auf ein alternatives Projekt in der Reitbahnstr. 84 in Chemnitz, wo St.Paulianer und Chemnitzer gemütlich gefeiert haben.
 
Zum Ende hin wurde es im Stadion noch mal hitzig, sowas nennt man wohl Pokalatmosphäre. Die Cops vorm Block der Gegengerade und auch in der Pufferzone. Dann war das Spiel aus und wie gesagt, im Pokal bringe ich einfach kein Glück (zumindestens auswärts).
Wir dann raus zu den Bussen. Noch kurz von unserem Südler verabschiedet und wir dann Chemnitz verlassen. Natürlich nicht ohne „freundliche“ Verabschiedung ein paarer Gestalten am Wegesrand. Was dem Mannschaftsbus passierte und auch anderen, Auto- und Zugfahrern, dies ist auch schon im Forum abgehandelt worden. Schade nur, daß es dann doch immer noch Leute gibt, die Angriffe auf andere relativieren, nach dem Motto: „wenn die aufs maul bekommen, dann wirds wohl zurecht gewesen sein.“ Um dann wieder rechts mit links zu vergleichen und gegeneinander aufzurechnen. Aber so gehts ja nun auch nicht. Wir alle wissen ja, Faschismus ist keine Meinung. Faschismus ist ein Verbrechen. Basta.
 
Der beste Quizzer und Tipper? Justus. Mit seinem 1:0 machte er den letzten und entscheidenden 7. Punkt und eben auch beim Tippspiel selbst. Nun ja.
Sektion NDS hat eine Runde Mexikaner angemischt und diese im Bus veräußert und das Geld dem Fanladen gespendet.
 
Unsere Fanszene hat ein Alkoholproblem. Damit meine ich nicht die Fanszene des FCSP pauschal, sondern uns, die von der Breitseite. Und vielleicht nicht mal Fingerzeigend auf andere sondern eher mich selbst betrachtend. Wenn man Sonntags wach wird und Kopfweh hat, wenn man sich nur Schemenhaft an die Ubahnfahrt erinnert, dann kann es auch nicht der wahre Weg sein. Und die, die wir mit dem Fanladen die Auswärtstouren bestreiten, wir haben alle die Regeln gelesen und sollten uns daran halten können, ohne dabei zwangsläufig auf Alkohol zu verzichten. Aber eben nicht exzessiv den Alkoholmißbrauch zu betreiben.
Daher heißt es, wenigstens für mich, die nächsten Fahrten so Wassertrinkend wie möglich zu bestreiten. Natürlich, gegen ein zwei Bier sagt niemand etwas. Aber man muß es nicht übertreiben.
Denn wie schrieb jemand in unserem eigenen Forum? Sinngemäß: „das bild, daß andere von uns haben, dies zeichnen wir selbst.“ Und die Diskussion wird noch weiter geführt werden müssen.
 
Euer Jens
 
Und hier noch ein paar Bilder