07
De
ein paar bilder ... ohne viel text
07.12.2015 20:12

nicht alles was auf den bilder passiert, passierte an einem tag. aber ich konnte da nicht extra für jedes einen eigenen eintrag machen.

da wäre zB etwas kultur. hier bei einem schreinfestival eine kleine aufführung. mit musik, die mich stark an das indonesische gamelan erinnerte. und eben die aufführung selbst:

dann, was auch nicht vergessen werden sollte, die toiletten. ja, ich höre dich aufstöhnen: was will der schon über toiletten sagen? hast ja recht. aber vielleicht zwei drei davon zeigen. unter anderem aus dem zug (die ersten sechs bilder), und wie es bei uns so aussehen könnte. dann auch bilder aus einem fußballstadion. das sind die nächsten vier bilder. naja, und wie es ... . du weißt schon. naja, und was soll man bei den toiletten schon groß sagen? man ist oftmals froh, daß die sitzheizung schon eingeschaltet ist :-). und mit dem bedienfeld an der seite, kannste deinen abschluß in ingenieurwesen machen. und du muß dennoch aufpassen, daß du nicht den falschen knopf drückst :-). ach ja, und wer sonst eher den tradionellen style der toilette nutzt, dem seien noch die letzten beiden bilder empfohlen: bedienungsanleitung fürs geschäft

hier jetzt ein paar bilder von einer bahnfahrt von shimbashi auf die aufgeschüttete insel odaiba mit der bahn ohne fahrer. und wenn du glück hast, gleich am anfang zu stehen oder sitzen, dann kannst du solche bilder machen: über die rainbow bridge auf die insel

und dann war da noch, auf odaiba, joypolis. das ist ein themenpark von sega. und wer mit sega megadrive, somit auch sonic, seine zeit verbrachte, bevor dann andere konsolen den markt eroberten, wird wissen, wie ich mich fühlte. wie ein kleines kind zu weihnachten :-D. und hier eine auswahl an attraktionen in odaiba. natürlich muß man nicht alles machen. zB indoor roller coaster. ich meine, ich finde ja schon aufzüge an außenfassaden heftig. warum dann eine achterbahn in der halle fahren? aber dafür gibt es andere sachen die derbe spaß machen.

aber auch fahrsimulationen, in alten ausrangierten autos. klasse fahrgefühl, zumal du dabei auch durchgewirbelt wirst. macht spaß. klar, auch die ballerspiele, wo du in einem gefährt sitzt und dich gegen monster/zombies verteitigen mußt und auch hin und her geschüttelt wirst und so sachen.

schön war dann mal zur abwechslung ein 3D film mit sonic. angenehm und richtig gut gemacht. und dann war ich in einer art rollenspiel. basiert wohl auf einem anime. naja, ziemlich gut gemacht, da man auch hier oftmals erschreckt wird aber auch lachen muß, weil man eben erschreckte. ist zwar auf japanisch, aber man bekommt ganz schnell raus um was es geht und wie man sich zu verhalten hat. gutes ding.

und dann war da noch: dark chapel. zwar auch wieder in japanisch, aber das macht gar nichts. man kommt in eine kapelle (beim öffnen quietschen die türen), man nimmt in einer der kirchenbänke platz. links und rechts sind die farbigen fenster, wie du sie aus deiner kirche kennst. und dann geht das licht aus. die glocken schlagen und es zieht ein kalter wind durch die kapelle. der 3D film beginnt und du bist so gleich gefesselt. hammer realistisch und mit irren effekten. denn du schaust gespannt auf die leinwand und plötzlich sack deine kirchenbank zurück, nebel und kalter wind umgeben dich. die szenen auf der leinwand "schocken" dich, du bist wieder ganz gefangen mit der handlung, und plötzlich bewegt sich das kirchenschiff ... . ich muß aufhören, kalter schauer läuft mir den rücken runter.

und am ende habe ich sogar noch etwas gewonnen. dazu brauchte ich nur vier von fünf bällen in einen bottich werfen, und die durften natürlich nicht wieder rausfliegen. also das war eine harte aufgabe :-D. und der preis war ein schmuckstück in 35cm

Kommentare