30
Ju
ich packe meinen koffer ...
30.07.2016 05:38

die vorbereitungen sind abgeschlossen.

auch wenn es bis ende oktober nun noch ein paar tage hin sind, bei mir ist alles klar. flug gebucht und bezahlt. wieder mit der kranich-airline via frankfurt nach tokio und auf gleichem weg zurück. und siehe da, wieder ein paar euro gespart. ich glaub, beim nächsten mal krieg ich noch was raus :-).

die wohnung ist auch wieder gebucht und gezahlt. wieder in toshima-ku, wie auch schon im letzten jahr. und ja, ich hätte es sicher auch preiswerter bekommen können, klar. aber mal ehrlich, wenn man sich wohl fühlt, wenn man sich auskennt, warum etwas ändern? und sollte ich mal im lotto gewinnen, ich würde sicher auch nach toshima-ku gehen, selbst wenn ich den puren luxus mir leisten könnte. oder anders gesagt: was der bauer nicht kennt, dass frisst er nicht. so weit klar?

natürlich habe ich diesmal mit der planung so zeitig angefangen, schon weil ich ja weiß, dass mir das fliegen nicht wirklich freude bereitet. beim letzten mal hatte ich, weil ich es irgendwie zeitlich nicht hinbekommen habe bzw. ich dachte, es gibt da so allheilblitzmittel, ein homöopathisches mittel. wirkung? keine. nicht mal im ansatz. da hätteste auch ein salzkorn in ein becken mit 15.000 l wasser werfen können, oder in deinem fall, dich fühlen können wir ne bockwurst im zentralstadion. jetzt also ein mittel, was man über eine gewisse zeit schon im vorfeld einnehmen muss, um dann auf den punkt genau die erhoffte wirkung zu erzielen.

ist schon komisch, mit dieser flugangst. ich meine, ich weiß wie flugzeuge funktionieren und wie sie oben bleiben. weiß auch, dass es mit das sicherste verkehrsmittel überhaupt ist, und doch habe ich ein scheiß gefühl dabei. nicht dass mir schlecht wird, oder ich platzangst bekomme, dies nun nicht. aber wenn es, anders als im bus, obwohl ich es mir immer wieder vorstelle, dass ich eine busfahrt mache, ein wenig knattert, knarzt, wackelt und schaukelt, dann denk ich immer, dass es das ende ist. und mit logik, dass alles halb so wild ist, es genau so ist wie es sein muss, hilft es mir nicht weiter. da hilft dann auch kein alk mehr :-). wobei ich auf reisen, wie in den letzten jahren mit dem fanladen (da komm ich pro saison auf nicht mal einen kasten bier) sowieso fast nichts trinke.

also, flug, wohnung, angstbekämpfungsmittel schon mal alles gebucht, gezahlt und im plan. fehlt noch was? wie wäre es mit einer fetten gehaltserhöhung? dann muss ich nämlich nicht immer nur rohen fisch essen und kann es mir leisten, dass er auch mal gebraten wird.

bis dahin, jens

ach ja, dies gehört, paradoxerweise, zu meinen lieblingssendungen

riddle. coffee and bar
die heiße phase

Kommentare