10
De
riddle. coffee and bar
10.12.2015 23:09

du kennst es. klar. du tust es vielleicht auch jeden tag, nun ja, fast jeden tag, weil es dir gut tut. weil du dich dabei wohl fühlst. naja, weil du einfach mal abschalten kannst. streß? plötzlich vergessen. sorgen? haben sich in luft aufgelöst. sich von der übermacht an informationen nicht mehr retten können? nichts mehr davon da. entspannung pur. leben wie der liebe gott es für einen vorgesehen hat. und nein, ich meine nicht deine schmutzigen gedanken und taten. herr im himmel.

ich meine die tägliche portion auszeit. die stunde oder zwei, die nur für dich sind und wo den du tag, das erlebte revue passieren lassen kannst. oder wo du kraft tankst für den tag der vor dir liegt, die nacht, die sich ausbreitet. dies ist meine heimliche kleine oase im großstadtdschungel.

jemand geht dafür gerne in den wald. jemand mag lieber in der badewanne liegen. und jemand anderes geht dafür aufn bier raus. und ich? ich geh ins cafe. riddle. coffee and bar. und dies nur 15m von meiner bude entfernt.

gleich als ich ankam sah ich das cafe. mein vermieter sah es wohl auch zum ersten mal, denn er konnte mir nichts dazu sagen. und tatsächlich hatte das cafe erst kürzlich eröffnet. sich aber dennoch schnell einen namen gemacht, denn oftmals findet man keinen platz mehr, da der laden so brummt. und es sei ihm gegönnt.

guter kaffee, und für mich als kaffeesachse sehr wichtig. aber auch gute tee, biere (eine verrückte auswahl. und sie kennen sogar gose bier, respekt dafür) und wie es sich gehört, wie bei einem sommelier, die dazugehörige geschichte, aber auch empfehlungen welche sorte es sein sollte zu welchem essen. und ja, es wird auch gekocht. sehr gut sogar. aber dies sollte nicht wundern, gehört tokio zu den städten mit den meisten sterne-restaurants überhaupt. hier ist essen und deren zubereitung eine obsession, im positiven sinne.

nun ja, wenn man täglich daran vorbei geht, sowieso kaffee trinken möchte, dann geht man rein. und dies vom ersten tag an (außer der tage, die ich unterwegs in anderen städten war). zum einen natürlich wegen des kaffee, klar. aber sehr schnell kommt man mit den angestellten ins gespräch. angestellte? ich finde, man kann es eher so beschreiben, als wenn man zu freunden kommt. zu dick aufgetragen? mag sein. aber ich fühle mich aber so extrem gut dort, umsorgt und man hat immer ein offenes ohr für mich. bei fragen, und derer hatte ich viele, stehen sie rede und antwort. helfen wo sie nur können. echt ein traum.

naja, und so entstand eben eine freundschaft. und sie setzen dem ganzen noch einen drauf, in dem sie nicht nur kaffee servierten sondern regelrechte bilder auf den kaffee zauberten. barista auf einem top niveau. twitter hat da schon viele bilder gesehen, und du auch gleich, siehe slideshow.

abgesehen davon, daß ich schon jetzt, 16h vorm abflug, "heimweh" nach japan habe, werde ich das riddle. coffee and bar extrem vermissen. und dies hat eben so viele gründe, daß ich alle gar nicht aufzählen kann. das ist echt emotional und vielleicht gar nicht mal real zu erklären. aber das ist mir auch egal.

und heute abend, ich trank ein paar bier, redete und bezahlte und wollte gehen, dann gab es auch noch ein abschiedsgeschenk für mich. hee! was issen hier los? sogar mit einem handgeschrieben abschiedsbrief, auch auf deutsch. ich war ... nein, ich bin echt fassungslos. naja, dies wäre euere chance gewesen, den alten dicken mann mal sprachlos zu sehen. mit einem dicken glitzern in beiden augen. aber das muß der sand gewesen sein :-D

dankeschön
domo arigato
ありがとうございます

und mal ehrlich, ein paar likes vertragen sie schon noch.

Kommentare