28
No
sich treiben lassen ...
28.11.2015 23:24

eigentlich wollte ich nach sapporo. aber das wetter ist dort zZ eher suboptimal. wer tauscht schon gerne tokio bei sonnenschein und gefühlen 20° gegen -2°C und schneefall? also dieser plan war nix. da hat das wetter entschieden. und eigentlich müßte ich aus diesem eintrag, nein ich könnte locker drei einträge daraus machen. und doch war es nur ein einziger tag.

freitag bin ich früh ins bett, 04:00 uhr. und um 09:00 uhr wieder wach geworden. drehte mich noch mal um und schlief dann noch etwas. so knapp 20min. naja, da kann ich dann auch aufstehen. frühstücken, rasieren & duschen und dann einfach mal raus. und einen plan hatte ich schon. ich wollte nach electric town, an der akihabara station. so der plan.

sah aber im vorbeifahren an der ueno station den skytree. ganz ehrlich, es war klares freundliches wetter. und bei zwei plattformen, sowohl in 350m und in 450m höhe, hat man sicher eine gute sicht über die grenzen tokios hinaus. man sagt, man könne an guten tagen auch fuji-san sehen. den berg der berge japans. so also nicht electric town sondern skytree. ich wollte ja schon immer hoch hinaus.

laufe dann also von ueno station los, man hätte auch einen shuttlebus nehmen können, und mach einen spaziergang draus. und was durfte ich sehen, in kappabashi? läden die sich ausschließlich der herstellung, dem schleifen und verkauf von messern gewidmet haben. das ist natürlich für mich ein dolles ding. denn selbst wenn ich seit jahren nicht mehr beruflich in der küche stehe, so etwas bekommt man nicht raus. ist wie fahrrad fahren oder schwimmen. mir geht dabei das herz auf. und da sind messer dabei, man oh man. und nebenher auch noch sehr hochpreisig. aber klar, bei handarbeit und so. dann gabs dort noch andere läden für einrichtungen für restaurants usw.. also richtig klasse. und dann sah ich dort noch eine kleine aber feine kaffeerösterei. mit kaffee aus aller herren länder. natürlich auch kopi luwak. weiter gehts.

und laufe da so weiter, es muß taito gewesen sein (war es auch), komme ich doch plötzlich zu einem großen schrein. senso-ji. richtig viel los da. massen an menschen. habe ich mich dort auch erst mal treiben lassen. schon beeindruckend alles. und im hintergrund der skytree zu sehen. krass. etwas skurill war dann noch, daß eine frau mit ihrem haustier gassi ging. es war an der leine, zum glück. und hatte ein kleines mäntelchen an. naja, aber hasi wäre es vielleicht zu kalt geworden. hasi? ja, hasi. was ist daran so schwer zu verstehen? dann aber weiter. ich hatte ja noch was vor.

laufe also weiter richtung skytree, komme ich da an einen fluß. und dort auch ein kleines cafe. na erst mal einen heißen milchkaffee trinken, free wifi nutzen und durch die fenster auf den fluß sehen. arakawa river. und nachdem ich die pause beendet hatte, ging es etwas am fluß entlang. leicht senkte sich schon die sonne und glitzerte im fluß. sehr schön und verträumt. und dann sah ich sie: eine sportanlage.

aber nicht nur eine sportanlage. eine für leichtatletik. fitnessgeräten, saunen und allen möglichen sportarten, die mir gerade nicht einfallen. taito riverside sports center. ich natürlich rein. mir sah man ja an, daß ich sport treiben .... müßte. und niemand fragte was ich da wollte sondern nahm mich als einen auf, der etwas tun sollte. sehr angenehm mal nicht abgeschätzt zu werden von diesen hungerleidern. und dann kam ich in die sumo wrestling hall. und ich durfte dort zusehen beim training. fotos durfte ich machen und man hat mir auch ein paar fragen beantwortet. ganz große sache. ich war da echt beeindruckt. und auch von der hierarchie. da haben die schülern den lehrern wasser zu trinken gebracht (nenne es mal schüler & lehrer), sich verbeugt und im allgemeinen sehr ruhig und diszipliniert das ganze. bei den bildern später mehr. und am ende wurde dann auch noch die sporthalle sauber gemacht. hammer.

dann war ich auf einer anlage, da wurde gerade ein baseballtraining abgehalten. und du weißt ja, daß ich baseball sehr gerne sehe. und jetzt bot sich die chance des trainings. richtig richtig gut. und auch hier wurde sich beim trainer verbeugt. im allgemeinen läuft hier vieles über die respektsschiene. finde ich gar nicht mal so übel. nun ja.

die sonne war längst untergegangen. und von meinem herkömmlichen plan, electic town, der dann zum skytree überging, da dann noch der messermacher dazwischen kam um dann einen schrein zu besuchen und sumo und baseball in aktion zu sehen, ist erst mal gar nichts übrig geblieben. und ich war da garnicht unglücklich drüber. ich habe mich einfach treiben lassen. wie ein stück holz im fluß. und seien wir ehrlich, auf den skytree wäre ich doch sowieso nicht hochgefahren. weder zur 350m geschweige denn auf die 450m plattform. aber das schöne am allein reisen ist ja, daß man wirklich machen kann was man will (außer wenn das wetter nicht mitspielt, siehe sapporo) und man kann seine pläne (wenn man welche hat) mal so schön ändern wie man will. ohne streß, ohne gezanke und ohne kompromisse eingehen zu müssen. ich nenne so etwas freiheit.

und dann kam ich doch noch nach electric town. und electric town ist die hauptstadt der otaku. wenn es irgendwo nerdcity gibt, dann hier. eigentlich kann man es nicht beschreiben. aber alles was sich um anime dreht, mit mangas zu tun hat, dvd und bluray zu kaufen gibt, mit sechs- oder achtstöckigen häusern wo nur videospiele gespielt werden und wo zeitschriften, hefte und merchandise jedweder art mit mangas und anime zu tun hat, ist hier richtig. ich will nicht sagen, daß du durchdrehen würdest, aber ich glaube, du würdest durchdrehen.

hammer dabei ist ja auch, daß du sonst in tokio keine drei meter laufen kannst ohne daß es restaurant, imbiss oder irgendwas mit essen angeboten wird. und dort, in electic town? da wird wahrscheinlich gar nicht gegessen. ich meine, die lautstärke, die bunten flimmernden und glitzernden bilder, videos usw., dies läßt dort wohl jeden hunger bekämpfen. getränkeautomaten gibt es natürlich viele. aber zu essen gibts fast nix. bin dann in ein automatenrestaurant, weil ich derbe hunger hatte. da kannst du vorm betreten des restaurants schon dein essen bestellen und bezahlen. kommt ein kleines kärtchen raus. eine hälfte für dich, die andere fürs personal. und dann ist das essen auch schon fast fertig. so wie fast food, nur gesünder und leckerer.

hammer ist auch, daß du so greifarm-automaten hast, wo dann diese figuren rausgefischt werden können. also was weiß ich ob es anime oder manga ist. so zeugs eben. nachdem ich gegessen hatte, bin ich nämlich noch etwas rumgelaufen. und ich sage dir jetzt was. wenn du eine nackte frau, wahlweise auch einen nackten mann, dort durch solche videogame läden laufen lassen würdest, die würden es nicht mal merken. und wenn sich doch jemand umsieht und die nackte frau/den nackten mann sieht, würde die person direkt aufs spiel zurück schauen, weil es vielleicht lebhafte fantasie ist und doch keine realität. denn in der lebt man ja nicht. ich glaube auch, diese video spiele haben mehr sexuelle enthaltsamkeit und impotenz gefördert als alles was ich mir vorstellen kann. oder die gehen dann heim, nachdem sie (siehe bilder) ihre gezeichneten pornohefte gekauft haben. aber ich vermute, durchs viele händebewegen bei den spielen, bleibt nicht mehr viel für sich selbst :-D. nerds. ha, und sie sehen auch tatsächlich so aus. kennen wir ja auch aus unserer fanszene (sorry, war nur ein scherz :-P).

und dann gibt es ja noch maidreamin. ungelogen, wenn ich es nicht vorher schon gewußte hätte, so wie ich sie dort sah, ich hätte sie alle für nutten gehalten, wenigstens aber für prostituierte :-P. und was ist maidreamin? ich habe noch nicht mal einen wiki-eintrag dafür finden können. also versuche ich es mal so: du bist ein nerd und hast eh große scheu vorm anderen geschlecht und traust dich auch keine anzusprechen. so weit nichts neues. und dann gibt es diese jungen damen, die laden dich ein. dann gehst du mit und zahlst. aber halt! nicht für sex. aber nein. jedoch für eintritt. dann kannst du dir getränke und kuchenkram bestellen (und bezahlen). dann singen und/oder tanzen sie für dich (mehr so teenager lieder, wie eben die figuren aus deinen filmchen und heftchen) und sie setzen sich auch mal mit an deinen tisch. reden mit dir. aber nichts privates. keine sorge. und anfassen ist auch nicht. hier ist so eín laden. und hier gibt es ein kleines video dazu.

naja, dann habe ich am abend in meinem lieblingscafe statt kaffee diesmal zwei bier getrunken. ich denke, nach etwas über 12 stunden rumlatschen und dann noch in nerdcity rumzuhängen, da sind dann zwei bier belohnung echt fast schon zu wenig. daheim gabs dann noch zwei :-)

bilder aufm weg zum skytree, inklusive schrein

bilder vom sumotraining

bilder vom baseballtraining

bilder aus nerdcity, inkluive (schmutzigen)-mangas

asahi brauerei hakata

Kommentare