21
No
sumo und museum
21.11.2015 17:10

mutti sagt, ich soll selber mehr aufs foto. also bitte schön, gleich zwei stück:

damit sollte das thema dann auch durch sein und wir können wieder zum tagesgeschäft übergehen.

samstag, schönes wetter, also mal nicht daheim rumsitzen. wollte gleich mal zur sumo arena. auch wenn zZ in tokio keine wettkämpfe stattfinden, erst im januar 2016 wieder, kann man es sich ja mal ansehen. schön hierbei auch der vergleich der handflächen. und ich kam das ziemlich schmal rüber :-). und für ein paar bilder bin ich immer gut. hat ja auch geklappt :-D. btw, in der sumo-arena fand dann am abend (und wohl auch den sonntag noch) die robocon toyko 2015 statt. aber bitte frag mich nicht genaueres.

und neben der sumo-arena ist dann auch gleich das edo tokyo museum. da man ja weiß, daß tokio früher edo hieß, kann man also auch darauf schließen, wohin die reise geht bei diesem museum. richtig, die geschichte von edo im mittelalter bis tokio in der neuzeit. und ich muß sagen, sehr interessante ausstellung. wenn man sich tokio heute ansieht, dann ist es natürlich kein vergleich zu früher. ist ja selten irgendwo der fall. aber schon interessant wie sich bestimmte dinge dennoch nicht ändern. verhaltensweisen, aber auch essen und trinken.

man kann sehen wie sich edo/tokio verändert hat als burgstadt eines feldherrn, über kämpfe/kriege bis hin zu bränden, die in der stadt gewütet haben. und wie ausgefeilt manche dinge waren. versteckte türen, wände, selbst in brennenden lampen (gemeint sind große ballonlampen) hat man verstecke gehabt, wo sich ein kämpfer drinnen befand und gezielt eingesetzt wurde. sehr interessant.

das museum zeigte auch die veränderung (wobei mich schon sehr das edo als das tokio interssierte), dem ende des shogunats bis eben zu tokio in heutiger form.

so verbrachte ich also sehr viel zeit im museum. zum ausgleich bin ich dann noch in den nahegelegenen park. klein aber fein und man sieht zwar die hochhäuser bekommt aber so nichts wirklich mit.

abends habe ich mir dann noch das spiel per stream angesehen. ganz ehrlich? ich hätte schlafen können (21:00 uhr ortszeits fing es an) oder ich hätte in eine kneipe gehen können. so waren es wieder knapp zwei stunden verschenkte lebenszeit.

und hier noch ein paar bilder

shibuya bei nacht
fc tokyo vs. sagan tosu

Kommentare