30
No
the muppet show ...
30.11.2016 18:57

sang es schon, und keine ahnung wieso, heute kam es mir wieder in den sinn und ich konnte nicht anders als singen :-). und was macht man mit so einer inspiration? aber so was von richtig, man geht ihr nach und erfüllt sich seinen traum :-D.

und so bin ich einfach mit der yamanote line von otsuka nach hamamatsucho gefahren und dort richtung pier gelaufen. alles nur ein kurzer weg. nichts wildes. bin dann aber ein einem haus vorbei gekommen, hätte ich jetzt so auch nicht gebaut, wenn ich ehrlich bin. das haus ist gerade mal so breit wie eine wohnung. sicher, auf engstem raum alles bebauen, damit wohnungen geschaffen werden. aber würde ich mich auf so eine wohnung freuen? ich glaube nicht. aber dies ist ja nicht das thema.

bin dann an der pier gekommen. da gibt es anleger für kreuzfahrtschiffe, für touristenboote in der abenddämmerung, wassertaxis und eben wasserlinienbusse, wie wir es von der hadag kennen. reichlich zur auswahl. teilweise über ganz schöne strecken. aber ich wollte nur mal eben die gunst der stunde nutzen und eine kleine überfahrt machen nach odaiba. sonst fahre ich da ja immer mit der monorail hin. kosten für knapp 20min überfahrt? 750 ¥ = 6,23 €. mit der monorail von shimbashi wären es 380 ¥ = 3,16 € gewesen. und das wetter war zwar nicht wie am tag meines höhenflugs in shinjuku, aber hee, es regnete nicht :-D. und vor ein paar tagen gabs schnee. es war das erste mal nach 54 jahren, daß es im november in tokio geschneit hat.

dann also auf dieses boot. es sah etwas futuristisch aus: aber es hatte ein oberdeck, was man auch bei schlechtem wetter nutzen kann und ein unterdeck mit toiletten und einer bar. dies sieht man dann ganz gut in den bildern. also daß mit der bar :-D.

dann konnte es auch schon losgehen. wie gesagt, knapp 20min, aber auf deck, bei diesem rundumblick, einfach klasse. da brauchste dann auch kein sonnenschein. es ist ja auch derbe, die millionenstadt auch direkt an der bucht, die skyline und dann der kontrast zum wasser. sieht echt gut aus. und dann noch die rainbow bridge. klar, wenn man drüber fährt, dann weiß man schon wie groß sie ist. aber mit dem boot, fast darunter. schon ein großes bauwerk.

ich ließ mir also den wind um die nase wehen. machte ein paar bilder und war ganz angetan von der aussicht. sicher, bei sonne und klarem himmel wären die bilder noch besser. aber ich denke, bei etwas diesigem wetter, das macht eine seefahrt doch erst lustig. ich kenne aber auch noch einen anderen text dazu :-D.

aber es kam, wie es kommen mußte, wir legten an. ist ja auch keine kreuzfahrt gewesen. wer mich aber gerne mal zu einer einladen möchte ... ich hätte nichts dagegen. an land (klingt jetzt ganz nach seemann) erst mal die erste bar angesteuert. ja, gut. ich jetzt nicht. aber von der idee her. ich bin dann erst mal in die shopping mall. dort wars warm, es gab nen weihnachtsbaum und ein paar fische zu bestaunen. dann noch zu fuji tv, auf der anderen straßenseite. und einige kennen sicher serien von fuji tv, so zB dragon ball, samurai flamenco, one piece und viele andere. ach ja, das gebäude von fuji tv, die kugel in der mitte soll ein abgestürztes ufo andeuten, welches ins haus gefallen ist.

als es schon dunkel war, dann auch noch ein paar bilder von der rainbow bridge und auch der skyline von tokio gemacht. kann man nix sagen, ist immer wieder beeindruckend.

jens

uns hier noch ein paar bilder.

"sagen sie mal, herr jens ...
ich habe alles versucht ...

Kommentare