05
No
tokyo drift ...
05.11.2018 08:04

nachdem das bekannte trio am freitag noch auf odaiba war, bevor lisa & sabine wieder zurück mussten, haben sie noch einen sonnigen gruss geschickt.

war ne schöne zeit. und ihr wisst ja, wenn es mit dem lottogewinn ... .

dort sahen wir auch vorbereitungen für ein tanzkontest und vor allem hörten wir derben motorensound. den tanzkontest kannte ich schon von den jahren zuvor. beim motorensound wusste niemand von uns, was es zu bedeuten hat.

so sahen wir es von der pier aus. und auf den zuschauertribünen war kein mensch, also muss es sich wohl um die trainingssession gehandelt haben. von der yurikamome (hier noch mal das video, welches ich 2017 aufgenommen habe) station fune-no-kagakukan, direkt beim museum of maritime science, konnten wir einen guten spotterplatz erwischen.

samstag also, ich war wieder allein, allein, zog es mich wieder nach odaiba. dort war das übliche aufgebaut. foodtrucks, die bühne betreffs des tanzkontests und natürlich auch ein maskottchen. es sollen in japan an die 3.000 davon aktiv sein.

ich sah ein wenig bei den tänzerinnen und tänzern zu. echt klasse, wie sie in formation, synchron und sich dabei immer wieder verkleiden.

da werden auch mal mittendrin flick flacks gezeigt, pyramiden aufgebaut usw.. und es wird von allen altersgruppen mitgetragen. da macht also die oma und der enkel mit.

nach einer weile bin ich aber weiter, zur yurikamome station, wo man den besten blick hat. und wenn man auf dem bahnsteig blieb, hatten man einen echt guten blick, und es ist kostenfrei. und ich habe auch ein kleines video dazu online gestellt.

im bilderlink findest du dann noch ein paar mehr bilder. später bin ich eine station zurück gefahren, bisserl rumgelaufen und kam dann zum eingang des events.

der preis für den abschlusstag?

6.500 ¥ = 50,43 €. um es abzukürzen, ich war sonntag nicht dort :-D. so wichtig war es mir dann doch nicht. zumal ich auch so durchs getümmel laufen konnte, eben ohne auf der tribüne zu sitzen. gibt schlimmeres.

auch sonst haben sie eine menge geboten. coole autos, wenn man drauf steht, foodtrucks sowieso, jede menge merchandise aber auch hautnahes erleben der stars der branche.

und auch für die kids gabs spaß.

und richtig cool waren dann noch die biker, welche sich ein wenig austobten.

also für jeden etwas dabei. und immer wieder beeindruckt mich, dass a) alle gesittet in der schlange stehen, sei es fürs essen & trinken kaufen oder um es wieder zu entsorgen, b) nur in den dafür vorgesehenen bereichen geraucht wird und c) es keinen müll gibt, der einfach rumliegt. hammer.

als es dunkel wurde, bin ich noch mal zur station und habe mir die battle angesehen, wenn auch nicht alles und auch nicht lange.

ein vorteil war auch, dass man einen perfekten blick auf die videowand hatte und dadurch natürlich bessere bilder machen konnte.

ich war dann in einer shopping mall, da gabs dann auch das übliche VR zeugs.

für 1.000 ¥ = 7,76 € kannste so um die 10+ min mitmachen.

es ist nicht so, dass ich das interesse verloren hätte, aber so extrem bin ich halt auch kein fan von. ich wollte dann auch wieder heim. kurzer blick noch auf unicorn gundam, schon mal leicht beleuchtet.

ich weiß jetzt nicht mehr wo, also kann es gerade nicht finden, aber ich hatte mal die gundam lichtershow online gestellt. aber man kann nicht alles haben :-D. dann erst mal wieder ins riddle, wo dann auch gleich die ansage kam:

und wie habe ich dann das spiel gesehen? richtig, mit sushi & bier.

leider wurde der sieg getrübt, weil die cöpse am bahnhof in bielefeld wohl frei gedreht haben. aber dies erfährst du sicher eher durch andere, welche vor ort gewesen sind, als durch mich. ich konnte es nur am tv erkennen, dass banner fehlten bzw aufn kopf gedreht wurden, der block sich gelichtet hatte und eigentlich kein support stattfand, mal von einzelnen kleinen dingern abgesehen.

jens

im bilderlink ... genau, bilder vom tokyo drift, vom tanzkontest.

Kommentare


Datenschutzerklärung