12
No
koi! koi! koi!
12.11.2015 17:14

mein zweiter tag in hiroshima sollte etwas ruhiger und entspannter erfolgen. und so bin ich, nachdem ich um kurz nach 9 uhr wach wurde, erst mal duschen gegangen, zwei kaffee im bauch und sonnenschein im gepäck, losgelaufen. mit der straßenbahn gefahren um dann ganz in er nähe meines zieles anzukommen: sukkeien garden.

was garden heißt, daß weißt du. sukkeien so eine art miniaturwunderland für japanische gärten. komprimiert eben. und so sehen auch die pflanzen/bäume teilweise aus. alle sind irgendwie beschnitten, in form gebracht. und wenn ich ehrlich bin, es sieht wunderschön aus. und da es sonnig war, saß ich etwas im schatten, las in meinem buch, die zeit saß mir ja nicht im nacken.

man konnte dort in ein orginal japanisches teehaus gehen, wurde dort stilgerecht mit tee empfangen und konnte einiges darüber erfahren.

man konnte für ¥ 100 = € 0,76 fischfutter kaufen. was ich auch tat. natürlich.

naja, und was es mit dem koi! koi! koi! auf sich hat, siehst du in der slideshow.

hiroshima und die atombombe
kyoto tempel- & schreintour

Kommentare