15
No
der frühe vogel ...
15.11.2018 15:30

... fängt den wurm! wieso sollte ich? es ist urlaubszeit, eigentlich sollte ich jetzt ins bett gehen, bestmöglichst auch fallen, aber doch nicht aufstehen.

oder einfach mal schauen, wie spät es auf der welt so ist.

aber nöö, ich vogel muss ja unbedingt jetzt aufstehen. witziger nebeneffekt: meine eltern kamen gerade nach hause, in LE, und schickten mit eine whatsapp nachricht. weil ich gleich geantwortet hatte, entschuldigten sie sich, weil sie dachten, sie hätten mich geweckt. is doch nett :-).

ich also hoch, ab ins bad und dann auch schon raus auf die straße. menschenleer.

um die uhrzeit? kein wunder. da ist selbst die s-/u-bahn noch leer, und auch der bahnhof.

so eine gähnende leere und so viel platz haste wohl echt nur in der ersten bahn des tages. ihr kennt auch andere bilder, wo die menschen in die bahnen gedrückt werden, obwohl die nächste bahn spätestens in 2/3min kommt.

in der shojo-mae station angekommen. toyosu, auf odaiba. und dann bist du froh, wenn dich statt diesem bild

dieses hier empfängt

wäre ja peinlich gewesen, wenn ich mich aus dem bett gequält hätte und dann vor verschlossenen toren gestanden hätte. aber so wars gut. und weiter gings.

man bekommt als besucher auch einen besucherausweis.

und dann ist man auch schon da. tokios berühmte thunfischauktion. hier ist es ja wirklich gut beschrieben. aber es gibt nur einen haken. es ist nicht mehr der tsukiji fischmarkt, es ist jetzt der toyosu market. was auch bedeutet, dass man zwar der thunfischauktion beiwohnen kann, aber nicht mehr direkt auf gleicher ebene sondern von oben und durch zwei glasscheiben getrennt, so dass man auch nicht mehr hören kann, wie die auktionen abgehen. am 03-11-2017 schrieb ich dann ja auch schon mal über den alten markt: "bin also erst mal richtung tsukiji fischmarkt. da ich zwar zu spät war für die tuna auktion, dem treiben aber so ganz gut folgen konnte, habe ich mir erst mal einen kleinen überblick verschafft. vom markt gibt es selbst keine bilder, da ich zu sehr mit checken der lage beschäftigt war und zudem noch mit meinem rucksack leicht platz wegnahm, habe ich mich entschieden, bei meinem nächsten besuch nur mit kamera zu kommen, dann gibts auch bilder."

heute aber gibts bilder. sogar ein video.

damit man weiß, was für handzeichen überhaupt gemacht werden

mit der genauen erklärung dazu

und er hier unten, er geht auch richtig gut mit.

und dann schicke ich ein paar bilder von der auktion um die welt, da werde ich blöde angemacht, was die japaner für schweine sind (wenn es ums essen geht und damit ist der beifang, delfine, gemeint). mal abgesehen davon, dass beide japanische autos fahren, aber dies ist ja nicht das thema, sind beide fleisch- und fischesser. mein einwand, dass das schwein ja auch kein selbstmord gemacht hat, damit sie ihre bratwurst essen können, wollten sie nicht gelten lassen, denn schließlich sind die tiere ja gezüchtet.

diese erklärung ließ mich nun etwas zweifeln am verstand der beiden. mal ehrlich, sie ballern sich die broiler, die hähnchenbrustfilets rein, dabei werden küken bei lebendigem leibe geschrettert, nur weil sie das falsche geschlecht haben. aber egal, sie werden ja dafür gezüchtet. dass kühe ihre kälber nach nur wenigen tagen abgenommen bekommen, dann aber immer noch gut 350 tage milch geben, damit wir sie in unseren kaffee schütten oder als butter aufs brot schmieren können, davon will ja auch niemand etwas wissen. und auch, dass die kühe ja schnell wieder künstlich besamt werden, damit sie wieder schwanger werden um immer und immer wieder milch zu geben. dass schweine kastriert werden (ohne betäubung), damit die männlichen tiere keinen ebergeschmack entwickeln, dies will ja auch niemand wissen. es könnte ja unsere schöne tischkultur schocken. aber alles kein thema, weil die tiere ja gezüchtet werden. was für ein geistiger dünnschiss. als ob die eben beschrieben methoden moralisch besser sind und gezüchtete tiere keinen wert, kein recht auf einigermaßen vernünftigen umgang durch uns menschen haben. und wenn man an die lebentransporte denkt, und wie viel da schief läuft. von den schlachthäusern mal ganz abgesehen, und wie da der umgang mit den tieren ist. wie irre. und das hundefutter ist sicher auch nicht vegan, oder? sich aber immer schön tierlieb zeigen. FU.

und es läuft hier alles schon seine geraume zeit. und noch sind 30min zeit, also für die richtig guten auktionen. denn dann ist es plötzlich wie menschenleer.

alles ist vorbei. und ja, nur der frühe vogel fängt den wurm. denn als sich die leute langsam wieder auf den weg machten, schließlich war man schon sehr zeitig hier und hat die gunst der stunde genutzt ...

... kamen immer noch leute, die dann einfach mal ins nichts blickten, höchsten noch die letzten thunfische sahen, die aber auch schon beinahe abtransportiert waren. und wenn du mal hier her willst, dann solltest du wirlich so ab 05:30 uhr, vielleicht sogar noch etwas eher, da sein, um dem treiben zuzusehen. alles andere, oder später als 06:30 uhr, dies hat keinen sinn. da kannste auch dabeim bleiben. jetzt kannste nur noch sushi essen gehen. und ob du es glaubst oder nicht, aber es ist wohl derbe frisch :-P. leider auch etwas teuer.

die sonne ist schon aufgegangen.

dann erst mal hier hin.

und dies um kurz nach 7. wie zum beweis.

und was gabs zu sehen? naja, für die tierliebhaber unter euch.

und natürlich werden hier auch die preise verhandelt.

und wenn dann die besten stücke an den händler gebracht wurden, dann können erdbeeren, melonen und andere früchte für einen irren preis über die ladentheke gehen. aber über die preise und diesen irrsinn, da habe ich ja schon öfter mal geschrieben. andere querverweise spare ich mir jetzt mal.

so, also die sonne scheint. der tag ist noch jung, wie man so blöd dahin sagt, und ich bin noch nicht müde. was also machen? genau, ich lauf mal los. bin quer durch odaiba gelaufen, richtung rainbow bridge um selbige dann mal zu fuß zu überqueren. kurz vorher noch ein wasser, ein sandwich und einen heißen kaffee gekauft. muß ja nun auch mal sein.

die regenbogenbrücke ist von april bis oktober von 9 bis 20:30 uhr begehbar. von november bis märz von 10 bis 17:30 uhr. aber über 60 min noch warten, um dann über die brücke zu können? dies wollte ich dann auch nicht. dann lieber zur anlegestelle, um mit den schiff zu fahren. ich bin ja schon einmal, nein zwei mal, mit dem boot hier angekommen. und ich folgerte daraus, wenn man hinkommt, dann muss man auch davon wegkommen. ja, sicher. aber die erste fahrt von odaiba geht erst 11 uhr. und so schön das wetter auch war/ist, dazu hatte ich echt keinen nerv um dann noch ewig zu warten.

und so bin ich erst mal weiter spazieren gegangen. wo sonst am nachmittag, wochenends schon eher ab vormittag, die massen rumrennen, da war jetzt platz, ruhe, sonnige kühle. echt schön.

aber die aussicht ist halt immer noch beeindruckend.

ich mag halt derbe diesen kontrast. die bucht, die insel, die brücke, die häuser dahinter. und schön bei sonnenschein. aber auch abends isses natürlich richtig cool. aber dies hatte ich auch schon geschrieben.

jetzt wars so halb zehn, und da machte sich dann doch die müdigkeit breit. ich bin dann mit der monorail nach shimbashi und dann nach hause nach otsuka. noch ein wasser gekauft und erst mal ein schläfchen gehalten. habe ich echt gebraucht :-D.

jens

und hier noch ein paar bilder.

schon kraftwerk singt: autobahn
erdbeben! feuer! rauch!

Kommentare


Datenschutzerklärung