01
De
highlightlose tage?
01.12.2018 05:44

mitnichten sind es highlightlose tage, auch wenn ich nichts darüber schreibe. doch manches ist eben auch so alltäglich, dass man darüber nicht viel schreiben muss oder will. es kann ja auch nicht jeder tag ein festival der guten laune sein. wir sind hier ja nicht auf der fritz heckert. als ich bäcker lernte, sagte dies immer ein lehrer in der berufsschule, wenn wir mal keine lust auf unterricht hatten.

wie also verbringe ich so meine tage? natürlich stehe ich nicht täglich um 4 oder 5 auf. aber wach werde ich immer gegen 7 uhr, egal wann ich ins bett gegangen bin. dies passt ganz gut um die erste medizin zu nehmen, aber oft lege ich mich noch mal hin, nicht ohne vorher natürlich das smartphone zu checken. whatsapp, twitter. dann schlafe halt noch ne stunde, vielleicht sogar zwei, dann aber gehts hoch. frühstücken und dann duschen, den tag planen. entweder ich schreibe erst mal einen text zu einem thema oder ich geh raus und schau der sonne beim scheinen zu.

zeit geht natürlich mit einkaufen drauf, einfach nur rum laufen, mal im park sitzen und lesen. oder eben auch wäsche waschen & lesen.

wie dumm man früher auch war, nicht dass sich jetzt wahnsinnig viel geändert hätte ..., da ist man mit ewig viel gepäck gereist weil ja auch für jeden der 30-50 tage urlaub ein neues paar socken und boxer am start sein musste, t-shirts usw natürlich ebenso. und ich erinnere mich, dass ich zB auf bali nur 3x socken brauchte. bei der anreise, bei der tour in die berge und bei der abreise. und da hätte, wenn man hätte die wäschen waschen lassen, insgesamt auch ein paar socken gereicht, und dies hätte man ja schon bei der anreise an gehabt. später wurde man schlauer. weil man ja auch boxer und shirts usw hat waschen lassen.

mit büchern war es ähnlich. gut war dann, dass mit torsten ein kumpel dabei war, welcher auch gerne liest und auch bücher im gleichen stil bevorzugt hat. denn ich hätte sicher nicht gerne bücher gelesen, die rosamunde pilcher geschrieben hat. gib mir noch drei jahre :-D. und so waren dann immer 10 bücher pro person am start, welche dann getauscht wurden. und heute? ebook reader und fertig ist die geschichte. da ich gerne lese, und dies auch noch sehr viel, bin ich froh, dass es so etwas gibt. und dann sitze ich eben beim wäsche waschen und lese. klar, dass es dann auch gleich getwittert werden muss :-).

und ja, ich twittere, und ich schäme mich nicht!

so auch für die nächste woche schon die ankündigung.

was mache ich noch? geld abheben. und dies ist echt sehr einfach. zum einen, weil ein 7eleven, wo ich immer geld abhebe, fast an jeder straßenecke ist, weil, je nach karte und konditionen, man fast oder eben auch gar nichts bezahlt. und weil man, so mache ich es jedenfalls, mit ec karte geld abheben kann. oder heißt es doch IC karte? ich glaubs jetzt nicht.

die automaten sehen jedenfalls änlich aus wie bei uns oder anderswo.

außer dass der automat eben im verkaufsraum steht. dafür auch 24h verfügbar. und an der seite ein klein wenig hilfe bietet, nämlich einen getränke- & schirmhalter.

und wenn ich dann also wieder cash in den händen halte, und japan ist eher cash basiert als ec- oder kreditkarten hier die größte priorität haben. und die einfachste, wenn auch faulste umrechnung geht halt immer noch, wenn man von der summe die letzten beiden zahlen wegdenkt, dann ist es ungefähr €uro. also zum beispiel 20.000 ¥, dies wären dann ggf. 200 €uro. sind dann aber doch nur 155,06 €. oder auch beim essen. wenn etwas eben 2.500 ¥ kostet, rechne ich mit 25 € und dabei sind es eben nur 19,38 €uro.

und weil wir gerade beim essen sind, ich schaue natürlich immer mal nach neuen sachen zum essen. teste aus, lass mich überraschen. ein japanischer kollege schrieb mir per live (ähnlich wie whatsapp), dass er gerade eine weisswurst für 500 ¥ gekauft und gegessen hatte, und es war nicht so sein ding. er schickte auch ein bild davon:

okay, süßer senf ist dabei. wobei ich glaube, es war eher dijon senf, grobkörnig. und natürlich war sie leicht angebraten. habe ich so jetzt auch noch nicht probiert, kenne ich auch gar nicht so. habe es ihm auch erklärt und nun suche ich hier weisswürstle und süßen senf und zeige ihm mal wie man sie zubereitet und ißt.

du siehst also, obwohl viele sachen gemeinsam sind zu deutschland, sind doch andere dinge eher nicht so. aber diese gegenseitige entdeckung jeweiliger esskultur usw., dies finde ich ja so spannend. denn ich will hier keine schweinshaxe essen, obwohl ich gerade derben bock drauf habe. und auch wenn ich taco bell in den usa lieben gelernt habe, und hier gibt es mindestens einen laden, so würde ich nie reingehen und was zu essen kaufen, auch wenn es mir echt schwer fällt :-D. ich bin nun mal in japan, da will ich kein deutsches oder amerikanisches oder anderes essen kaufen und verzehren. zum glück ist bier hier so heimisch wie in deutschland. und auch die sortenauswahl ist echt groß. so macht man es mir auch leicht dieses land zu lieben :-D.

natürlich gibt es hier eben auch weihnachten. zwar wird es wohl nur von 1% der japaner, welche christen sind, gefeiert, also so wir wir es kennen, mit gottesdienst und so. und eben nicht nur als willkommenen anlass für geschenke und fressen & saufen. doch den vorweihnachtlichen trubel, den mögen sie hier sehr. habe es ja schon oft beschrieben, dass hier bäume geschmückt sind, dass hier vieles illuminiert ist, dass weihnachtsmusik läuft, und ich mitsumme, und man santa claus hier rumlaufen sieht. dass es weihnachtsmärkte gibt, und morgen fahre ich vielleicht nach yokohama, da ist auch ein ganz großer. und einen song höre ich hier wirklich gerne.

aber schauen wir mal, was der supermarkt um die ecke so über weihnachten zu bieten hat. angeschnallt und aufgepasst:

also stollen mögen sie schon sehr gerne. aber er ist auch sehr teuer. klar. nur war kein stollen im prospekt vorhanden.

aber da ich weihnachten wieder in deutschland bin, außer dass mit dem lottogewinn klappt nun endlich mal! ich kann es gar nicht oft genug betonen :-D.

ja, so sehen meine sogenannten highlightlosen tage aus. einfach rumgammeln. ohne sinn und verstand. aber dafür mit viel lesestoff, welchen ich mir hier reinziehe. und hin und wieder auch ein video. sei es von meinen dvd oder eben netflix und youtube.

heute ist samstag. und auch ich werde wieder fußball sehen bzw den fcsp. ich werde mich wieder für das einzelspiel statt der konferemz entscheiden. und auch wenn ich weiß, dass es mir nicht gut tut, ich werde auch den ton des sky kommentators eingeschaltet lassen. was ich hoffe, was nicht passieren wird, dass ich in den ersten 45min etwas höre. mal vom torjubel für den fcsp angesehen. warum wißt ihr alle.  und mal sehen, wie es sich ausgeht, wie wir ̶ö̶-̶s̶̶t̶̶r̶̶e̶̶i̶̶c̶̶h̶̶e̶̶r̶ sachen würden. ach ja: #ichzahljanixfuersky

und später dann, nach ein paar spielen, ein paar bier, reichlich sushi und sashimi, dann werde ich ins bett fallen und froh sein, dass es beleuchtet ist.

jens

wandertage 2.0? mt takao
das experiment, teil I & II

Kommentare


Datenschutzerklärung