17
Ju
its a rainy day
17.06.2019 07:01

wie die überschrift schon sagt: it's a rainy day. es fing schon mit einer kommunikationspanne an. irgendwer, und ich war es tatsächlich nicht, schlug vor, dass man am sonntag um 9 uhr statt 08:37 zum frühstück gehen sollte. dem jungen hat es nur niemand gesagt und so war er ein wenig mißgelaunt. aber seine schlechte laune verflog ganz schnell. ich kann ja gut positiv auf menschen einwirken. nun ja, wie du weißt, ich bin hingebungsvoll bis zur selbstaufgabe. aber ich will es nicht immer erwähnen müssen. also merk es dir.

nach dem frühstück erst mal aufs zimmer. mails, facebook, twitter und whatsapp checken, telefonieren. zeugs eben. ein kleines schläfchen und dann ging es auch schon los. so, und nun lies hier mal ganz genau. vor monaten hatte ich eine der vier bowlingbahnen, welche es in oberhof gibt, klargemacht. dies ist aber nicht der punkt. dass es heute aber den ganzen tag über regnen würde, mit ein paar ausnahmen, dies konnte ich nicht wirklich wissen. so schauts aus. schlechtes wetter? egal, wir gehen eh bowling spielen. dies ist das magische :-D. ich kann so was. siehe auch hier. regenwetter und indoor. laß mich buchen!

gebucht von 14-18 uhr, im sporthotel oberhof.

die wahl der getränke und der murmeln ist äußerst wichtig.

und ja, der junge musste liegestütze machen, weil er übergetreten war und weil er wohl auch nicht getroffen hatte. keine ahnung wieso, aber er hatte es verdient. da es ihm jedoch spaß machte, weiß ich jetzt nicht so genau, ob es eine strafe für ihn war.

runde 1 & 2 waren ganz okay, wenn auch nicht wirklich vorzeigbar. runde 3 wurde schon etwas anspruchsvoller, da wir da alle von rechts auf links gewechselt sind und damit unser glück versuchten. und frag nicht, wer auf so eine doofe i(ch)dee kam. so war dann auch das ergebnis:

hatte ich mit links noch ein gutes ergebnis, war in runde 4, wieder mit rechts (bzw jeder nach wahl) ein absturz meinerseits. aber wir waren ja zum spaß dort und daher hat es mich nicht gewurmt. aber wenn man eine urkunde dort sieht, dass auf dieser bahn einer mal 230 punkte gemacht hat, in einem spiel natürlich, und auf dieser bahn, dann sah ich schlecht aus. ich war immer der erste bowler, dann knobi, der junge und am ende der konsolenhocker.

runde 5-7 war ich etwas motivierter, und weil ich denen mit stubenarrest gedroht habe, wenn sie mich nicht gewinnen lassen :-D. nee, den brauchte ich nicht zu drohen, die waren echt so schlecht :-D

runde 8, und da waren dann 3:50 h gespielt, habe ich es noch mal ruhig angehen lassen und ein paar tricks ausprobiert.

dass mit den tricks ist natürlich quatsch. ich war einfach schlecht. keine frage. aber auf die gesamtpunktzahl bezogen, und weil ich ich bin, war ich natürlich die nummer 1. aber ich hätte da nicht unbedingt drauf hinweisen müssen. war mir aber ein bedürfnis. bitte.

nebenher, wir hatten zwar alle die gleichen bedingungen, aber ich muss sagen, die bahn ist natürlich nicht die beste gewesen, auch wenn es spaß gemacht hat. mit einer wasserwaage hätteste da nicht rangehen dürfen. und dies an keiner stelle der bahn.

da es beim bowling kein essen, keine snacks gab, hatten wir schon einen leichten hunger. und so sind wir erst mal ins hotel. direkt 18 uhr in den speisesaal und reingehauen. für mich nur etwas salat, eine kraftbrühe und apfelküchlein mit vanillesauce. dazu ein afWeizen. die anderen drei haben reingehauen, als ob es kein richtiges abendessen mehr geben würde. aber es war ja klar, dass wir noch mal in den ort wollten um orginal thüringer klöße zu essen :-D.

und so sind wir dann auch losgezogen und gaben uns der völlerei hin.

wobei dieses bockbier nicht meine wahl war. habe es gekotzt, nee, gekostet. aber es schmeckte mir nicht. wie mir eh kein einziges bockbier schmeckt.

thüringer klöße mit rotkohl und roulade, meine wahl.

mit gänsekeule war knobis wahl.

der konsolenhocker hat sich ein erdbeereis gegönnt und der junge wollte nix. nicht mal mehr den rennsteigtropfen.

wir sind dann heim. im hotel war auch schon alles zu. und dann ist halt jeder aufs zimmer. etwas tv, etwas internet und ruhe war.

jens

p.s. vielen lieben dank an alle, die mir gemailt haben, mich mit whatsappnachrichten beglückten, anriefen, auf facebook & auf twitter mir zum geburtstag gratulierten. vielen lieben dank. schön, dass ihr an mich gedacht habt (oder es euch facebook verraten hatte :-D).

ei, ei, ei, ei, eierlikör
höhenrausch

Kommentare


Datenschutzerklärung