20
No
kleinigkeiten, + & -
20.11.2018 20:27

es gibt immer mal dinge, die ich echt gut finde, und welche, die ich echt scheiße finde. bleibt ja auch nicht aus. laufe ja nicht mit einer rosaroten brille durchs leben und bin extrem verliebt. okay, ich bin weiterhin extrem verliebt in japan. aber wer ist in solchen dingen denn schon ehrlich?

dieses jahr habe ich ja nun endlich meine sim karte für unlimitiertes internet und bin nicht auf kostenfreies wifi angewiesen. aber selbst wenn ich keine karte hätte, ich würde es nutzen, keine frage. und das angebot ist halt immer und überall vorhanden. sei es auf dem boden der straße oder an den aufstellern.

also, wirklich überall. in kneipen und restaurants, kaufhäusern, bus & bahnen, überall. und dies ist absolut positiv. und völlig streßfrei anzuwenden. stell dir so was in deutschland vor ... ich bin ja so lustig.

aber wo licht ist, ist auch schatten. denn auch ich nutze mein smartphone gerne und überall. maps, übersetzer, twitter, whatsapp, hyperdia, line, umrechnungsapp und auch die bekannte suchmachine usw.. alles kein thema. und würde ich spiele spielen, dann würde ich es wohl auch tun. ist ja okay. aber warum muss man auf der rolltreppe, auf den auf-/abgängen der bahnsteige (die ja nun, wie man sich vorstellen kann, wenn die bahnen alle voll sind, dann sind die treppen eben auch voll), auf dem fußweg beim laufen im strom, und im supermarkt, immer und überall sein smartphone nutzen und dann, weil ja beides echt nicht gut funktioniert, plötzlich stehen bleibt und die nachfolgenden menschen in not bringt, weil alles aufläuft. macht mich echt wahnsinnig. war doch früher auch nicht so schlimm. in deutschland würde ich, und auch um meinen adrenalinspiegel wieder runterzubringen, die leute anschreien und mir aus dem weg schubsen. naja, würde ich wohl nicht ... hoffe ich. aber ehrlich, dies nervt mich hier echt sehr. und weil man hier so höflich ist, bin ich es auch und entschuldige mich dafür, dass die person mir im weg stand :-D.

auch positiv ist, obwohl der straßenverkehr eher wenig (mal von den ganz großen straßen abgesehen) und langsam ist, darf man hier auf dem fußweg mit dem fahrrad fahren. finde ich echt gut, keine frage. nervig wirds nur, wenn sie plötzlich von hinten ankommen, du erschreckst, die fußwege vollgestopft sind mit menschen, und sie dann, datt kurz zu warten, durchdrängeln. da werde ich wieder so unruhig. doch ich bin hier sehr ruhig, sehr entspannt. versuche dann noch aus dem weg zu gehen.

was hier absolut funktioniert ist die mülltrennung. schon bei mir in der wohnung fängt es an. getrennt wird nach glas, plastik, kompostierbarer und nicht kompostierbarer abfall.

und immer an einem bestimmten tag, da wird der müll rausgestellt.

dazu noch mit der genauen aufklärung, was wann wie wohin gehört.

wirklich sehr vorbildlich. aber wie ich schon schrieb, wo etwas positiv ist, ist auch was negatives. denn hier wird alles in plastik verpackt. eine kleine flasche wasser? gerne doch, hier ist eine tüte. eine packung kekse? natürlich. hier ist eine tüte. und wenn schon etwas in plastik verpackt ist, hee, da machen wir vorsichtshalber noch mal ne plastik drumherum, kann ja nicht schade.

aber nicht dass du denkst, dass die plastiktüten irgendwas kosten. nee. es gibt auch kein pfandsystem. ich packe mir mein essen, vor allem die getränke, in meinen rucksack. ist ja auch einfacher zu tragen. aber das mit den plastiktüten macht mich echt irre.

aber man muss dem ganzen ja noch einen drauf setzen. nicht, dass es nicht mal ein pfandsystem, vor allem auch für dosen und pet flaschen gibt, es zeigt den ganzen irrsinn, wenn es nicht nur 0,5 & 0,33 l dosen gibt, statt nur 0,5 l (hahahaha), jetzt auch noch so kleine dosen gibt, dass ich mich frage, wer so was zu verantworten hat und vor allem, wer kauft so etwas und trinkt es? das ist ja nicht mal genug um die lippen zu benetzen.

0,135 l bier. wollen die mich verarschen? so einen mist kannst doch nur in düsseldorf & köln anbieten. und noch mal: wer kauft denn so was?

aber mal was wirklich positives ist der supermarkt, wo ich gerne einkaufe. ist vielleicht etwas teuer, aber was bei fleisch und fisch/meeresfrüchte wert für frische an den tag gelegt wird, irre.

gotteslachse. aber natürlich auch thunfisch, octopus und andere fische. dazu muscheln und was weiß ich nicht alles aus dem meer. eine echt große und frische auswahl. jeden tag. 7 tage in der woche. keine frage, auch weil hier der zugang zum meer usw. einfacher ist als zB in deutschland, und weil eben so viele sachen aus dem meer täglich auf dem speiseplan stehen. das ist schon toll. und es wird abverkauft. da ich tagsüber untwergs bin, gehe ich früh mal kurz rein, kaufe getränke für unterwegs und ein zwei kleine snacks, da sehe ich schon die leute hinter der glaswand und wie sie ihre arbeit verrichten. und abends, wenn ich müde und fertig bin, gehe ich noch mal rein, und weil da viele sachen 10-30% im preis runter gesetzt sind, und dennoch noch frisch und lecker sind, und die kühlregale/-truhen sind dann sehr spärlich gefüllt, oder eben reichlich geleert. und wenn man bedenkt, was die oftmals für preise aufrufen ... aber qualität hat ihren preis, die fischer, händler und supermärkte müssen ja auch geld verdienen. nur wir in deutschland respektieren es nicht und regen uns auf, wenn ein stück fisch oder fleisch mehr als 3,50 €uro kostet. dies ist irre.

essen & trinken kosten geld. ja. aber sport auch. und wenn ich joggen würde, ich würde dafür zahlen wollen :-D. aber ich kann mich gerade noch beherrschen. wie dem auch sei, VR ist hier, und nicht erst seit diesem jahr, auch fast immer & überall nutzbar. in shopping malls, kleineren und größeren läden. und eben auch zB in der vr zone.

in der vr zone shinjuku kannste natürlich auch das volle programm nutzen. kostet etwas mehr, aber ich wollte es auch nur austesten.

aber wenn man bedenkt, dass zB mario kart wartezeiten bis zu 60min aufruft, dann muss ich es nicht haben, auch wenn es sicher derbe spaß macht. und dass es spaß macht, dies sah man den leuten an und welche verrenkungen und bewegungen sie an den tag legten. herrlich.

ich selbst, weil wir ja beim sportlichen aspekt waren, ging lieber auf die bretter. und nein, auch wenn es möglich war wie oder eben als dragon ballz zu kämpfen, ich zog den schnee vor. und ja, ich sehe dein lachen gerade. aber ich meinte nicht diesen schnee. verrückt.

und es gab auch sachen zum gruseln und so. aber dies findest du ja auf der webseite. ich bin dann aber nach knapp zwei stunden und drei aktivitäten wieder raus. es war ja auch ein schöner tag. also kein regen & schnee (liebe grüße nach kaltland .-P).

und wie ist hier so der sonntag in der stadt?

also es war jetzt kein verkaufsoffener sonntag. kein feiertag. kein "black irgendwastag". einfach sonntag um halb vier nachmittags. ampel aus und lass die leute die kaufhäuser plündern.

ich meine, dies war jetzt nur ein kleiner teil von shinjuku. in anderen stadtteilen von tokio sah es sicher ähnlich aus. und dies ist auch positiv. hier gehen die leute noch sonntags raus, gehen einkaufen, geben geld aus. und natürloich sind dann auch die kleinen restaurants und kneipen gefüllt. klar, die leute haben hunger und auch durst. und nein, es sind nicht alles touristen :-P.

jens

aber wenigstens wirst du in der ubahn gewarnt, wenn eine kurve kommt :-)

erdbeben! feuer! rauch!

Kommentare


Datenschutzerklärung