03
De
der ÖPNV in japan
03.12.2019 10:41

ja, heute mache ich es mir recht leicht. aber dies liegt vor allem aber daran, dass der ÖPNV in tokyo, in japan auch sehr leicht zu verstehen ist. dies geht sozusagen hier & heute hand in hand.

was du brauchst ist relativ einfach: geld, aber dies ist wohl dann auch das einzige manko an der geschichte hier. wenn du nicht unbedingt weißt wohin und wie, dann nützen die apps/webseite wie hyperdia (auf englisch) und navitime (auch auf deutsch), um von a nach b zu kommen. beides eben als webseite & app verfügbar und eben nicht nur für tokyo, sondern für ganz japan. und nicht nur für den öpnv sondern auch für shinkasen und auch flüge. die apps/webseiten geben dir bei bestimmten strecken/routen teilweise auch flüge mit an. aber nur, klar, wenn es längere strecken sind. und eben sehr hilfreich. und dann kann es eigentlich auch schon losgehen.

also zusammenfassend: einfach zu erwerben, mit der suica karte kannste dir dein geld leicht aufladen. damit das öpnv system nutzen. aber auch an automaten, in supermärkten und kaufhäusern zahlen. und es ist nicht auf tokyo beschränkt. ich selbst konnte sie auf hokkaido nutzen, also sapporo usw.. aber auch in hiroshima, nagoya, fukuoka, osaka und auf okinawa. very convenient, wie der japaner sagen würde. und ich hatte dazu ja schon mal ein zwei worte verloren.

jetzt noch mal die fahrt mit der monorail der yurikamome line über die rainbow bridge nach odaiba, bei sonnenschein.

und weil es gerade so schön läuft, die bahn könnte sich gerne mal ein beispiel nehmen, gibts hier noch ein kleines leckerli in form eines videos. es war die fahrt von sapporo nach shin-hakotate, wo ich umgestiegen bin in den shinkasen zurück nach tokyo.

manchmal ist der ton ... naja, so wie ich manchmal bin ... ungestüm. ich habe aber jetzt gelernt, dass man die kamera nicht direkt an die scheibe hält. sonst brummts zu sehr, da die vibrationen sich auch die kamera überträgt. man lernt nur dazu. immer und immer wieder.

es ist die fahrt mit einem regional express. die ausstattung ist recht ... aber sieh selbst.

und dies wars für heute. und der nächste beitrag hat wieder was mit essen zu tun. damit auch mal ein wenig abwechslung rein kommt.

jens

39. white illumination sapporo
shabu shabu

Kommentare


Datenschutzerklärung