19
Ju
romantik im wald
19.06.2019 06:50

heute ist dienstag, der letzte volle tag in oberhof. und hier gilt dann das filmzitat beinahe. waren wir beim frühstück noch zu viert, musste der konsolenhocker aber heute abreisen. der job, du kennst es. und so trafen wir uns zu dritt für einen kleinen spaziergang zur talsperre lütsche.

der weg fing auch gleich bei uns am hotel an. gar nicht weit weg.

die beschreibung sind wir nicht gelaufen, nicht auf dem hinweg. erst mal schön in den wald.

und der weg ließ sich auch gut an. meine füße trugen mich schmerzfrei und das tempo war noch unter der schwelle zur gemütlichkeit. also eher langsam. aber so konnten wir entspannt die frische luft genießen und hin und wieder ein wort wechseln. aber wozu auch die ruhe stören?

mountainbiker überholten uns.

und wie der name schon sagt, es ist eine talsperre, also im tal. da kam es auch nicht überraschend, dass es auch eher nach unten ging.

und aus der mitte entspringt ein fluss.

und dann war da auch noch ein campingplatz. dachte ich erst, dass es nur so ein kleiner wäre, sah man später, dass er eine recht ordentliche größe hatte.

und dann kamen wir an die talsperre.

du hast ja oben bei der wegbeschreibung gelesen, dass die gaststätte zwar geschlossen, aber der grill offen wäre. schau aufs bild unten, da siehste auch die genaue beschreibung. heute war das tor unten.

dieses schild haben übrigens die absolventen der offensichtlichkeitsuniversität herausgearbeitet. ich glaube, im rahmen einer doktorarbeit.

und nebenher, wir machen es ja zum glück immer, wer wandert nimmt seinen müll einfach wieder mit, basta. aber scheinbar nicht jedeR wanderer. und so sah man sich zu diesem gedicht veranlaßt.

richtig romantisch lag der see. im wald. ganz ruhig. und dies bei schönstem wetter. da macht so ein spazierganz um selbigen richtig spaß. denn, wer erinnert sich nicht an andere talsperren?

still ruht der see.

und so liefen wir unsere runde. ein paar leute hielten sich auch dort auf. kamen mit einem bike. andere packten ihre angeln aus und hatten den eimer voll.

man hätte auch im see baden können. aber es waren nur ein drittel ehemaliger ddr bürger am start :-D

und wieder die auswahl zwischen 'laß uns noch was anderes sehen' und 'was sind schon 20km umweg' :-D. naja, so wars ja nicht, aber es hätte schnell ausarten können. du kennst es ja auch: die kinder sind einfach nicht zu bremsen. einmal im rausch ....

und wir waren zurück. entspannt, auch wenn ich ab und an aufm weg halten musste. weshalb? weil ich die natur betrachtet habe. und nicht weil ich pumpen musste. wer was anderes behauptet, der lügt. und da wir nur zu dritt waren, kann ich die lügner auch benennen. also, ich habe die natur angesehen!

wir dann also erst mal ins hotel. ich wollte einen isotonischen durstlöscher in form zweier apoldaer alkoholfreien weizen. und dem herrn sei gedankt.

später traf ich mich noch mit dem jungen, er wollte doch so gerne ins spaßbad. "ich will aber, ich will, ich will, ich will". und so sind wir ins H2Oberhof. ist auch nicht weit von unserem hotel entfernt, also wenn man den richtigen weg geht. so haben wir, beinahe, oberhof umrundet. und dann gehts rein.

faul im whirlpool rumliegen. einfach mal nichts tun. ganz entspannt. ist jetzt kein onsen, welchen ich bevorzugt hätte. aber hee, ich will mich nicht durch eine überkandidelte denkweise erheben, anspruchsdenken und so. eben einfach mal zufrieden sein. können auch nicht viele. dinge so zu akzeptieren wie sie sind, nicht immer nur rummeckern was denn nun gerade alles scheiße ist. es gibt ja so menschen, denen merkt man ihr deutschtum echt an. die sind auch nur zufrieden, wenn es was zu meckern gibt. die alles besser können. die fahren auch nur in den urlaub um hinterher rumzumeckern. ha, aber nicht mit uns. wir haben es mal schön ruhig angehen lassen. zufriedenheit eben. wir können so was.

dann sind wir noch die riesenrutsche runter (liebe grüße an towei :-D) und da es nicht gleich so rutschte, wie ich es wollte, bin ich knapp 1,5m noch mal auf allen vieren hoch zum start. hatte ja angst, daß ich während der fahrt in der 110m langen röhre stecken bleibe :-). der zweite versuch klappte dann auch top. dass in der tube dann irgendwann mal nichts mehr zu sehen ist, weil komplett abgedunkelt, hätte ich vorher lesen können. aber wer achtet da schon drauf?

was ich richtig gut fand, der spa bereich, und die verschiedenen saunen. doch, bei 30^+ muss ich dann auch nicht mehr in die sauna. und dann sind wir noch im freien geschwommen und irgendwann dann wieder raus. wir wollten noch einkaufen und irgendwann ja auch abendessen.

und so trafen wir uns mit knobi, kauften zeugs für die fahrt morgen und den abend heute. und man, nicht ich, hat sich für cocktails & long drinks entschieden. so zum beispiel:

oder cuba libre in der 'ihr seid die besten kunden, ich verwöhne euch mal so richtig'-0,5l-version.

das getränk meiner wahl, wie eigentlich immer:

wir haben dann noch ein paar bier aus der bar mitgenommen und saßen dann noch gemütlich am grillplatz und haben den lieben gott nen guten mann sein lassen.

nachts dann aufs zimmer. etwas lesen, ein feierabendbier und schön geschlafen.

jens

hier zwei drei bilder.

höhenrausch
... jetzt ein weißbier

Kommentare


Datenschutzerklärung